Leistungen

Wir führen das gesamte Spektrum der Magnetresonanz-Diagnostik durch:
  • Alle Gelenke
    • Arthrographie von Schulter und Hüfte
  • Gehirnschädel
    • MR-Angiographie ohne KM
    • Kleinhirnbrückenwinkel
    • Hirnnerven
    • Hypophyse
  • Gesichtsschädel
    • Orbita
    • Nasennebenhöhlen
    • Speicheldrüsen
    • Mundhöhle
  • Hals
    • Angiographie der Karotiden
  • Wirbelsäule und Rückenmark
  • Mammographie
  • Abdomen
    • Oberbauch (Leber, Pankreas, Milz)
    • Gallenwege / MRCP
    • Enterographie
    • MR-Angiographie
    • Nebennieren
    • Nieren, Harnblase, MR-Urographie
  • Becken
    • weiblicher Unterbauch (Uterus, Eierstöcke)
    • Multiparametrische MRT der Prostata
    • Becken-Bein-Angiographie
  • Gefäße

Weitere Informationen

 

Pro Untersuchungsregion (z.B. ein Kniegelenk,  ein Sprunggelenk, ein Schultergelenk, Halswirbelsäule, Lendenwirbelsäule) verrechnen wir € 220.- (Kontrastmittel € 50.-). Weitere Preise auf Anfrage.

 

Diese Leistungen bieten wir privat an. Viele Zusatzversicherungen erstatten bereits einen Teil/Großteil der Kosten der Untersuchung. Bitte fragen Sie diesbezüglich bei Ihrer Privatversicherung an. Von den gesetzlichen Krankenkassen besteht kein Anspruch auf Refundierung.

 

Die MRT ist ein Verfahren, das genaue Schnittbilder des Körpers ohne Röntgenstrahlung erzeugt. Durch das sehr starke Magnetfeld ist es möglich die Bewegung von Wasserstoffprotonen im Gewebe zu messen und mittels computergestütztem Rechenprozess als Bilder darzustellen. Dazu muss dem zu untersuchenden Körperteil/Gelenk eine spezielle Spule angelegt werden, die das Signal auffängt und an die Recheneinheit überträgt. Bewegungen stören das Signal, weshalb es wichtig ist während der Untersuchung still zu liegen. In dieser Zeit hört man typische laute Klopfgeräusche, die bei unserem Gerät durch neueste leisere Sequenzen geringer ausfallen als bei anderen Geräten. Die Untersuchungszeit beträgt  ca. 15min (Gelenke, Untersuchungen ohne Kontrastmittel) bis ca. 30min.

 

Vorbereitung

Bei geplanter Kontrastmittelgabe bleiben Sie bitte 3 Stunden vor dem Termin nüchtern (z.B. Untersuchungen von Schädel, Oberbauch, Nieren, Unterbauch, Prostata, operierten Wirbelsäulen, Gefäßuntersuchungen, Mammographie)

 

Kontrastmittel

MRT-Kontrastmittel enthalten Gadolinium und sind meist gut verträglich. Wenn eine Kontrastmittelinjektion bei Ihnen nötig ist, kommen Sie bitte nüchtern (3h) zur Untersuchung.

 

Bitte nehmen Sie alte/auswärtige Voruntersuchungen (wenn möglich digital auf CD-ROM oder DVD) zum Vergleich mit!

 

Kinder und Jugendliche unter 16

Für Untersuchungen und Behandlungen von Kindern nehmen wir uns gerne ein wenig mehr Zeit. Untersuchungsprogramme werden von uns so abgestimmt, dass sie für Ihr Kind möglichst wenig belastend sind.

Selbstverständlich können Sie Ihr Kind bei den meisten Untersuchungen begleiten (Ausnahme: schwangere Mütter, Kontraindikationen der vorgesehenen Begleitpersonen etc).

Bei einer Kontrastmittelgabe (MRT) ist bei Minderjährigen das Einverständnis der Obsorgeberechtigten notwendig, diese müssen daher am Untersuchungstag das Kind begleiten!

 

Kontraindikationen

Nicht MRT taugliche Implantate: 

  • Herzschrittmacher
  • Cochleaimplantate,
  • ältere mechanische Herzklappen
  • Neurostimulatoren
  • Metallsplitter im Auge
  • Schwangerschaft
  • Manche Implantate (Stents, Coils, Aneurysma-Klipps, Hüftprothese, Knieprothese, Schrauben, Platten, Shunt-Ventile) sind nicht 3 Tesla MRT tauglich und müssen daher vor der Untersuchung auf ihre Tauglichkeit überprüft werden. Bitte geben Sie uns zeitgerecht bekannt, ob Sie ein Implantat haben (und wenn ja welches).

Eine online Terminvereinbarung ist in diesen Fällen nicht sinnvoll!!